Kostenlose Lieferung zum Abholstandort
Direkt vom Landwirt
regionale & saisonale Produkte
Rat & Tat: 04181/217555

Hof Baden

Kartoffeln - aus der Region für  die Region

Das sind wir


Wir sind Familie Baden aus Wistedt – als Hofnachfolger möchte ich uns kurz vorstellen. Zu unserer Familie gehören :


Hans-Hermann und Birgit Baden, meine Eltern

Mein Opa – Hermann Baden, aus der ältesten Generation auf dem Hof

Meine beiden Schwestern Merle und Manon. Sie sind gern mit helfenden Händen dabei, wenn es viel zu tun gibt.

Und ich bin Hans-Christian Baden. Ich möchte unseren, erstmals 1667 erwähnten Hof,  weiterführen und unsere Kundinnen und Kunden mit leckeren Kartoffeln versorgen! Neben dem Anbau von Speisekartoffeln pflanzen wir auch Stärkekartoffeln für die Produktion von Speisestärke an.

Außerdem halten wir Schweine, vermehren  Saatgut, pflegen Grünflächen in Kommunen und  mähen  Sportplätze.

Zur Weihnachtszeit verkaufen wir unsere Weihnachtsbäume direkt aus der Schonung.

Komplettiert wird unsere Familie durch unsere vierbeinige Aufpasserin und Qualitätskontrolleurin: Bira.


Die Lieblingskartoffelsorte von Bira ist die Sorte Allians – die anderen Sorten verschmäht unsere Feinschmeckerin.

Das machen wir

Unsere früheste Kartoffelsorte ist die Annabelle – als erste Ernte im Jahr ist sie einfach etwas ganz besonderes und schmeckt als Frühkartoffel mit ihrer dünnen Schale mit etwas Butter und Salz. In jedem Jahr ist die Vorfreude darauf groß!

Die Sorte Allians ist bei uns und unseren Kundinnen und Kunden ausgesprochen heiß begehrt – die Allians ist bei uns die meistverkaufte Sorte und das können wir gut verstehen. Die Sorte Allians verkaufen wir auch als Drillinge und in Übergrößen – somit ist für viele verschiedene Gerichte, von Grünkohl bis Ofenkartoffel mit Quark, das richtige dabei.

Unsere Sorte Belana steht dem Geschmack der Allians jedoch in Nichts nach: Die Belana mögen wir am liebsten zu Omas Rinderrouladen oder in ihrem berühmten Speckkartoffelsalat.

Unsere neueste Sorte im Bunde ist die rotschalige Laura, die schon allein optisch überzeugt. Besonders gern mögen wir Laura als Kartoffelstampf mit Apfelmus.


Das treibt uns an

Die Landwirtschaft und insbesondere der Anbau von Kartoffeln sind unsere gemeinsame Leidenschaft!

Schon früh hatte ich einen Wunsch - Landwirt werden! Bereits in ganz jungen Jahren habe ich zuerst mit dem Trettrecker geübt und später meinen Vater tatkräftig unterstützt. Nach meiner Ausbildung und der Meisterschule genieße ich es, meinen abwechslungsreichen Beruf täglich auszuüben, auch wenn dieser oftmals von anstrengender Arbeit und langen Tagen geprägt ist. Mich motivieren die vielseitigen Aufgaben und das Finden von Lösungen, die Zusammenarbeit mit anderen Landwirtinnen und Landwirten, der Kontakt mit unseren Kundinnen und Kunden und abends sehen zu können, was wir gemeinsam geschafft haben.

Uns ist es wichtig, unseren Familienbetrieb zukunftsorientiert für die nächste Generation weiterzuentwickeln und neue Wege zu wagen – so testen wir beispielsweise in diesem Jahr zum ersten Mal den Anbau von Kürbissen!


Das wünschen wir uns

Wir freuen uns, dass viele Menschen regionale Lebensmittel schätzen, wünschen uns jedoch, dass die Regionalität noch weiter in den Fokus von Verbraucherinnen und Verbrauchern rückt.

Wer benötigt schon die Frühkartoffeln aus Ägypten, wenn man auf die neuen Kartoffeln aus der Region gar nicht so viel länger warten muss? Wir glauben, dass der transparente Austausch und das Vermitteln von Wissen über Saisonalität ein wichtiger Faktor sind, um die Inanspruchnahme regionaler landwirtschaftlicher Produkte zu fördern.


Das bedeutet von Nachbars Höfen für uns

Das Projekt „Von Nachbarshöfen“ schätzen wir als Familie sehr, weil es regionale landwirtschaftliche Produkte für einen größeren Kreis von Verbraucherinnen und Verbrauchern zugänglich macht und den transparenten Austausch über die Landwirtschaft im Allgemeinen und das Erzeugen landwirtschaftlicher Produkte fördert.


Unsere Hofpost exklusiv für dich.
Jetzt Anmelden und einen 5 € Willkommensgutschein abstauben!